Rollstuhltraining in Klasse 8

Seit über 20 Jahren arbeitet unsere Schule in Kooperation mit dem AWO-Seniorenheim “Minister
Achenbach” in Brambauer.

 

Aus der Idee heraus junge und betagte Menschen näher zusammenzubringen und den SchülerInnen

ein Verständnis für die Hilfsbedürftigkeit der Senioren zu vermitteln, wurde das Rollstuhltraining ins

Leben gerufen.
Das Training umfasst den Aufbau und den praktischen Umgang mit dem Rollstuhl, wie das Lenken
und das Überwinden von Bürgersteigen. Es vermittelt aber auch Verantwortung für einen anderen
Menschen zu übernehmen. Dass die SchülerInnen dabei hoch konzentriert ans Werk gehen, versteht
sich von selbst.
Verantwortung zu übernehmen ist das eine, Verantwortung für sich selbst abzugeben und sich einem
anderen anvertrauen zu müssen, ist das andere. Und so bekommen die SchülerInnen die Möglichkeit
selbst mal in einem Rollstuhl zu sitzen und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es ist jemandem
“ausgeliefert zu sein”. Wird er vorsichtig mit mir umgehen? Schafft er das mit dem Bürgersteig und
was ist, wenn ich aber in die andere Richtung möchte? So erfahren die SchülerInnen wie wichtig
Vertrauen und Rücksichtnahme sind.
Nach erfolgreicher Teilnahme bekommen die SchülerInnen ihren Rollstuhlführerschein
ausgehändigt.